London calling

Da wir am Donnerstag einen Feiertag hatten, haben ich und mein Freund uns entschieden, ein verlängertes Wochenende zu machen und dieses in London zu verbringen. Wir sind von Zürich aus nach London Gatwick mit EasyJet geflogen. Obwohl es eine  Billigairline ist bin ich immer wieder positiv überrascht. In London Gatwick angekommen, sind wir dann mit dem Gatwick Express nach Victoria Station gefahren. (TIPP: Um langes Anstehen zu verhindern, bucht umbedingt die Tickets für den Gatwickexpress vorab online.) Bei der Victoria Station angekommen, haben wir unser wunderschönes Hotel sofort gefunden. Wir haben im Grosvenor Hotel direkt an der Victoria Station übernachtet. Die Eingangshalle ist einfach der absolute Wahnsinn und macht einem sprachlos. Unser Zimmer war sauber und hatte eine angenehme Grösse.

img_0074

Wir hatten so einen Bärenhunger nach dem Flug, dass wir in Vapiano gingen um dort kurz Mittag zu essen. Ich liebe Vapiano einfach, weil es soo lecker schmeckt. Anschliessend gingen wir aufs London Eye. Ich fuhr schon ein paar Mal mit dem Riesenrad, jedoch kann ich es mir nicht entgehen lassen, wenn ich in London bin. Es gehört für mich einfach dazu. Auch hier haben wir Tickets vorab gebucht. Wir haben uns für die Express-Variante entschieden, so dass wir, falls es viele Touristen hat, nicht lange anstehen müssen. Wir hatten Glück und konnten Gleich die Fahrt mit dem Riesenrad geniessen.

thumb_img_0086_1024

thumb_img_0087_1024

Am Abend haben wir endlich einmal die gehypte Restaurantkette Shake Shack getestet. Ich habe von vielen anderen Bloggern schon gehört/gelesen, dass das Essen dort einfach genial schmecken. Also gingen wir los zum Convent Garden und mussten dies selbst ausprobieren. Ich habe mir einen normalen Cheesburger mit Pommes,welche mit Käse überbacken sind, bestellt. Alles hat einfach soo genial geschmeckt. Wir konnten gar nicht genug davon bekommen. Ich kann es von Herzen wirklich nur weiterempfehlen. Die Stimmung im Convent Garden ist zur Weihnachtszeit soo wunderschön. Einfach traumhaft mit der ganzen Dekoration.thumb_img_0085_1024

 

Am zweiten Tag gingen wir Shoppen. Ich kann gar nicht aufzählen, was ich alles gekauft habe. Mein Problem war nur: ich hatte einen Handgepäckskoffer :’D. In der Oxford Street befindet sich die Einkaufsmeile. Hier findet man alle Läden. Zudem gibt es im Covent Garden nochmals Shops wie Burberry, RayBan, Dior, etc.

thumb_img_5595_1024

thumb_962146e8-2517-48a2-b531-caa485936ea9_1024

thumb_img_0159_1024

thumb_05e69db8-3755-4e0c-b79d-854580cee4de_1024

Am Abend haben wir einen Tisch im Restaurant Oblix im “the Shard” reserviert. Ich war letztes Jahr schon einmal dort, und das Essen sowie der Ausblick war einfach traumhaft. Darum mussten wir umbedingt wieder dorthin. Auch dieses Mal waren wir beide wieder voll überzeugt. Falls ihr auch wieder mal in London seit und wirklich schön Essen gehen wollt, dann geht umbedingt ins Oblix. Man kann frühestens 3 Monate davor einen Tisch reservieren. Da die Tische immer schnell Weg sind, rate ich einen frühzeitig zu reservieren. Man kann dies Online auf der Webseite vom Restaurant machen. Das Essen ist wirklich sehr lecker und die Preise sind vergleichbar mit Schweizer Preisen.

hallway_shot_img_1033

img_0182

Falls ihr irgendwelche Fragen zu London habt, oder Tipps braucht, könnt ihr mir gerne einen Kommentar oder ein Mail schreiben. 🙂

 

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.